Peking (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat von der chinesischen Regierung mehr Transparenz im Konflikt um die Menschenrechte der Uiguren...

China setzt Berlin wegen Kritik an der Menschenrechtslage der Uiguren unter Druck.

Peking-Reise - Maas setzt strategischen Dialog fort

Dass der Bundestag über die Menschenrechtslage der Uiguren diskutiert, gefällt Peking nicht. Es setzt die Parlamentarier mit einem Brief...

Außenminister Heiko Maas (SPD) ist mit einer Wirtschaftsdelegation zu einem Besuch nach Peking aufgebrochen. Der Zeitpunkt ist heikel – denn Chinas Regierung ist ziemlich sauer auf deutsche Politiker.

China protestiert gegen Bundestagsdebatte über Lage der Uiguren

Eine Diskussion im Bundestag über die Lage der muslimischen Uiguren in der chinesischen Region Xinjiang löst scharfen Protest in Peking aus.

Nachricht: Maas vor China-Reise: Beziehung hält unterschiedliche Ansichten aus - 11.11.18 - News

China-Reise - Kritik an Außenminister Maas

Umgang mit Uiguren - China wirft Bundestag Einmischung vor

China attackiert Deutschland wegen Menschenrechtskritik - Berichte über Einschüchterungsversuche

Zwischen Deutschland und China droht diplomatische Verstimmung, die die Züge eines Eklats tragen. Grund ist eine Stellungnahme auf der Webseite der chinesischen Botschaft, in der die deutsche Politik wegen kritischer Äußerungen zur Menschenrechtssituation in China angegangen wird.

China protestiert gegen Bundestagsdebatte

Nach einer Plenardebatte über die Menschenrechtslage in der Provinz Xinjiang versucht Peking, die Bundesregierung unter Druck zu setzen. Die Drohungen kommen unmittelbar vor einem China-Besuch von Außenminister Maas.