Die Revolution vom 9. November 1918 machte Deutschland zur Demokratie. Die 1933 bereits wieder unterging. Historiker Jörn Leonhard erklärt, warum die Weimarer Republik besser war als ihr Ruf. Und welche Leistungen in dieser jungen deutschen Demokratie vollbracht wurden.

Das Gespenst der „Weimarer Verhältnisse“

Es war eine schwere Last. Die erste deutsche Republik geriet in eine „Klammer“ von Rechts- und Linksextremismus. Wie stabil ist die Demokratie heute?