So gelang Lucien Favre sein BVB-Meisterstück gegen den FC Bayern

Lucien Favre spielt gegen die Bayern mit dem Feuer, doch sein Plan mit dem BVB geht auf. SPORT1 erklärt, wie der Trainer auch den Rekordmeister entzauberte.

Leipzig und Frankfurt verdrängen Bayern auf Platz fünf

In einem packenden Topspiel behielt Borussia Dortmund am Samstagabend gegen Bayern München trotz zweimaligem Rückstand die Oberhand und hat nun schon sieben Punkte Vorsprung auf den FCB. Zweiter bleibt Gladbach, das in Bremen 3:1 gewann. Am Sonntag schoben sich Leipzig und Frankfurt auf die Plätze drei und vier vor. Stuttgart und Düsseldorf beendeten ihre Negativserien, Hoffenheim gewann gegen Augsburg.

Dortmund - Es war nicht nur der neuerliche sportliche Rückschlag, der den Chefs des FC Bayern nach dem 2:3 in Dortmund sauer aufstieß. Daneben mussten sie sich auf der Tribüne auch noch mit BVB-Anhängern herumärgern. Der Grund: eine Dusche der ungewollten Art für Münchens Saubermänner.

Watzkes BVB-Analyse zeigt, wieso den Bayern der Umbruch so schwerfällt

Im Sky-Talk von Jörg Wontorra erklärt BVB-Boss Watzke die vier Säulen, mit denen sich Dortmund modernisiert hat. Bei der Analyse des Umbruchs wird deutlich, welche Maßnahme der FC Bayern ignoriert. Diese ist beim BVB ausschlaggebend für den Erfolg.

Beim 3:2 gegen den FC Bayern München war der Dortmunder Kapitän Dreh- und Angelpunkt. Reus ist nun in der Form seines Lebens.

Die Niederlage bei Borussia Dortmund zeigt: Nicht einmal auf ihre Erfahrung können sich die Münchener noch verlassen.

Kommentar zu BVB-Niederlage: Der FC Bayern ist gefangen in der Vergangenheit | Berliner Zeitung

Die strategischen Fehler von Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß in der Fußball-Bundesliga sind unübersehbar.

Der BVB gewinnt ein furioses Spitzenspiel. Unser Taktik-Experte sieht zunächst das Klischee eines Bayern-Gegners. Dann aber tut sich Ungewöhnliches auf beiden Seiten. Die zweite Halbzeit ist wegweisend für die ganze Liga.

Es knirscht im FCB-Gefüge: Neuer kritisiert Mitspieler, Bayern-Bosse reden Pleite aber schön.

Seit Samstag hat der FC Bayern sieben Punkte Rückstand auf Borussia Dortmund. Noch nie haben die Münchner eine solch große Differenz zu einem vergleichbaren Saison-Zeitpunkt aufgeholt. Deshalb stellt sich die große Frage: Müssen die Bayern schon den Titel abschreiben?

Borussia Dortmund gegen FC Bayern München: Die Götterdämmerung ist eingeläutet

Die Spieler des FC Bayern haben es geschafft, gegen Borussia Dortmund phasenweise an alte Triple-Zeiten anzuknüpfen. Gereicht hat das am Ende trotzdem nicht. Und es wird auch auf Dauer nicht reichen. Ein Kommentar.

Einen Tag nach der 2:3-Pleite der Münchner gegen Dortmund hat Bayern-Boss Uli Hoeneß (66) über die Bundesliga, Trainer Nico Kovac und Winter-Transfers gesprochen. Außerdem hat er den Kampf um die

FC Bayern: Das Ende der "Dauerparty"

Seit Samstag hat der FC Bayern München sieben Punkte Rückstand auf Borussia Dortmund. Die 2:3-Niederlage beim BVB tut auch deshalb so weh, weil der Rekordmeister eine gute Partie zeigte. Das reicht in dieser Saison aber nicht mehr.

Die Münchner liegen nach dem Topspiel sieben Punkte hinter dem BVB. Trotz der besten Saisonleistung wird klar, wo die Probleme der Bayern...